good vibes

Gerade in der dunklen Jahreszeit, aber auch in Phasen des Alltags, gibt es immer wieder Momente – da fällt einem die Decke auf den Kopf.

Was könnte da besser helfen, als sich an ein paar Glücksmomente zu erinnern und sich diese vorzustellen?

Eine Liste der kleinen Augenblicke der Freude:

Das Lächeln eines fremden auf der Straße

Der Geruch von Regen auf Teer

Luftblasen, die beim Öffnen einer Mineralwasserflasche nach oben steigen

Das Gefühl von Gras unter nackten Fußsohlen

Sonnenstrahlen, die den Bodennebel am Morgen durchbrechen

Der Geruch von frisch gebackenem Brot

Das Gefühl nach einem langen Tag endlich im weichen Bett zu liegen

Vor dem Wecker wach zu sein und noch ein paar Minuten liegen zu bleiben

Morgens unerwartet im Spiegel erholt, frisch und gesund auszusehen

Morgens am Fenster eine Tasse Kaffee trinken und die Vögel im Garten beobachten

Die ersten dicken Schneeflocken  des Winters herabrieseln beobachten

Von einem eisig kalten Spaziergang ins Warme kommen

Das Geräusch von frisch aufgebrühtem Tee oder Kaffee, beim befüllen der Tasse

Sich fest in eine Wolldecke einkuscheln

Ein Lagerfeuer entfachen

Ein Dankeschön bekommen

Ein Dankeschön aussprechen, wo es eigentlich schwer fällt

Um Hilfe bitten

Zugeben, dass man heute schlecht drauf ist, und dabei die Leichtigkeit spüren, die sich daraus ergibt.

 

Was ist deine Liste der kleinen Augenblicke der Freude und des Glücks?

 

Namaste.

Ϫ