Wie kann ich meine Ziele umsetzen?

Ich weiß, was ich will. – Aber wie setze ich es in die Tat um?

Es kann sein, dass Du schon eine Zukunfts-Phantasie hast, einen Traum oder eine vage Vorstellung von dem, was Du willst. Irgendetwas hält Dich jedoch in diesem Traum fest. Trotzdem wünschst Du Dir, Deinen Traum endlich in die Tat umzusetzen. Du wartest nur noch auf den passenden Moment?

Dann ist jetzt die Zeit dafür gekommen!

Erfülle Dir Deinen Traum

Walt Disney ist bekannt für seine wunderbaren und fabelhaften Zeichentrickfilme. Um seine Ideen umzusetzen, hatte er eine besondere Vorgehensweise. Er hatte drei Räume zur Verfügung, die er unterschiedlich nutzte. Einen Raum, um seinen Träumen nach zu hängen. Einen Raum, die genaue Umsetzung zu planen. Und einen weiteren Raum, um seine Idee kritisch zu reflektieren – sozusagen um die Idee feuerfest zu machen.
Um, wie Walt Disney seine Träume in die Tat umzusetzen, ist soviel Platz ist allerdings nicht notwendig.

Schnapp Dir drei Zettel (je einen für Träumer/in, Planer und Coach) und einen Stift. Das sollte ausreichen.

Nimm Dir an einem ruhigen Ort, an dem du ungestört bist, eine gute Stunde Zeit. Denn diese Übung ist sehr intensiv und verlangt Deine ungeteilte Aufmerksamkeit.


 

Im Ersten-Schritt begibst Du Dich in die Rolle eines Träumers / einer Visionärin.
– Das macht mir persönlich am meisten Spaß. –
Entspanne Dich, lehn Dich zurück und genieß Deinen Traum. Erlaube Dir ohne Einschränkungen, frei zu träumen, als gäbe es keine Regeln. Die einzigen Erwartungen die es zu erfüllen gilt, sind Deine eigenen.

Wovon träumst Du?

Beschreibe das Bild, das Du vor Augen hast möglich genau. Was siehst Du? Welche Personen sind anwesend? Bist Du allein? Wo befindest Du Dich? Welche Gegenstände, Gebäude oder Landschaften sind um Dich herum?

Welche Geräusche sind zu hören? Spricht jemand? Wie klingen die Geräusche? Sind es helle oder tiefe Klänge?

Gibt es einen bestimmten Geruch, den Du wahrnimmst?

Was fühlst Du, wenn Du dort bist? Was spürst Du körperlich? Wo an Deinem Körper nimmst Du die Empfindungen war?

Wenn Du bereit bist, kehre aus Deinem Traum zurück. Notiere alle Gedanken Deines Traumes. Wirklich alle. Auch die, die Du für unsinnig und schräg hältst.

Wenn Du damit fertig bist, steh einen Moment auf, beweg Dich ein bisschen und hol Dir einen Schluck Wasser.


 

Begib Dich nun an den Ort des Handelns.

Nun ist ein realistischer Blick auf Deine Vision gefragt. Nimm Dir ein neues Blatt und beantworte folgende Fragen:

Was brauchst Du ganz konkret, um Dein Vorhaben durch zu führen?

Schaffst Du es auf eigene Faust oder gibt es Personen, deren Unterstützung Du bräuchtest?

Gibt es bestimmte Gesellschaftliche Werte und Normen, die zu beachten sind?

Gibt es Gesetze Die einzuhalten sind?

Sobald Du die Voraussetzungen abgeklärt hast, mach nochmal eine kurze Pause. Lüfte einen Moment das Zimmer, steh auf und atme ein paar Mal tief ein und aus.


 

Bist Du soweit? Dann geht es weiter.

Verwandle Dich nun in eine beratende Person – in Deinen persönlichen Coach.

Hier gilt es nun alle Punkte, die Du bereits gesammelt hast, kritisch zu beleuchten. Schreibe auf einem neuen Blatt, all die Dinge auf, die noch zu beachten sind.

Gibt es etwas, das die Umsetzung erschwert? Was hat Dich bisher daran gehindert, Dein Ziel zu erreichen?

Was müsste anders sein, damit Du Deine Idee ausführen kannst?

Was wird sich in Deinem Leben verändern, wenn Du Deinen Traum umgesetzt hast? (das Ziel hinter dem Ziel)
Ist es sinnvoll, Deinen Traum umzusetzen?

Gibt es Personen, die Du mit einbeziehen möchtest, oder deren Unterstützung Du benötigst?


 

Versuche nun die Gedanken auf den drei Zetteln zusammen zu führen, sodass es für Dich stimmig ist.
Überprüfe nochmal als Träumer, ob Deine Idee und das Vorgehen immer noch für Dich passen.
Wenn ja, dann teile Dein Ziel in Teilziele und die Teilziele wiederum in weitere Unterziele.

Überlege Dir, was Du bereits heute umsetzen kannst, um Deinem Ziel einen Schritt näher zu kommen.

Setze heute noch ein Unterziel um!
So kannst Du Deinem Traum Schritt für Schritt näher kommen. Lass es trotzdem ruhig angehen und mache einen Schritt nach dem nächsten.

Egal in welchem Stadium Du Dich befindest, sei es beim Träumen oder beim Umsetzen. Erzähl mir davon. Ich bin gespannt von Deiner Erfahrung zu lesen.


 

Einen Leitfaden zur Zielformulierung findest du hier.

Überlege Dir auch, welcher persönliche Nutzen hinter Deinem Ziel steckt, um Dich selbst zu motivieren. Hier

Ϫ