Was wünschst Du Dir für Dein Leben?

Manchmal im Leben hat man bereits ein konkretes Ziel vor Augen. Man weiß genau was man möchte. Es gibt aber auch Situationen im Leben, in denen man lediglich merkt, dass irgendetwas nicht stimmt. Man ist unzufrieden mit der aktuellen Lebenssituation. Man möchte eine Veränderung und weiß aber gleichzeitig nicht, was man wirklich will.

Herauszufinden, was man wirklich möchte, ist oft nicht einfach.  Denn es strömen ständig äußere Einflüsse auf einen ein. Dann glaubt man manchmal zu wissen, was man wirklich möchte. Das sind allerdings oft Dinge, die einem die Medien oder das soziale Umfeld einem sozusagen “in den Mund legen”, z.B. weil es alle so machen oder weil es erstrebenswert wirkt. (z.B. viele Reisen, lange Auslandaufenthalte, Vegan leben, reich sein). Aber ist es das, was man selbst wirklich will? Bin ich glücklich und zufrieden mit mir, wenn ich diese Dinge, die andere haben, selbst erreiche?

Wenn man nicht weiß, was man will, kann es auch passieren, dass sich andere in Dein Leben einmischen. Manch andere glauben zu wissen, oft gut gemeint, was das Beste für einen ist und geben (ungefragt) zahlreiche Ratschläge. Nur leider sind die Ratschläge selten das, was für einen selbst wirklich passt. Daher solltest Du Dich gelegentlich fragen: Befinde ich mich in einer Opferrolle und habe das Gefühl Ohnmächtig meiner Situation ausgeliefert zu sein? Werde ich gelebt oder übernehme ich selbst die Verantwortung für mein Leben?

Um herauszufinden, was man selbst wirklich will, kann es hilfreich sein, die eigenen Bedürfnisse herauszufinden und diese zu erfüllen.

Einen Wegweiser zu Dir selbst findest Du hier:

Bedürfnisse wahrnehmen

Nimm Dir ein paar Minuten Zeit, sorge dafür, dass Du nicht von äußeren Einflüssen gestört wirst und setze Dich bequem hin. Atme drei Mal tief ein und langsam wieder aus. Spüre deinen Atem. Wie fühlst Du Dich? Wenn die Gefühle unangenehm sind, überlege, was genau Du fühlst – Unruhe, Nervosität, Neid. Lasse diese Gefühle zunächst zu, auch wenn es schwerfällt. Negativ, wie auch positiv bewertete Gefühle dürfen da sein.

Überlege im zweiten Schritt: Was brauchst Du, damit es Dir besser geht? Gibt es etwas, das Du jetzt gleich dafür tun kannst?

Versuche auch im Alltag immer wieder in Dich hinein zu horchen. Prüfe wie es Dir geht und was Du in diesem Moment benötigst, um Dich wohler zu fühlen.
Mit der Zeit wirst Du lernen, vermehrt auf Dich selbst zu achten und Dich weniger mit anderen zu vergleichen.

Was will ich wirklich?

Hilfreiche Fragen, die Du Dir stellen kannst, um herauszufinden, was Du selbst wirklich willst:

Wovon träume ich?

Wonach sehne ich mich?

Welche Ziele habe ich im Leben?

Was sind meine Stärken?

Was tue ich von Herzen gerne?

Folge dem, was Dich interessiert und Dir Spaß macht.

Hör auf Dein Bauchgefühl und kümmere Dich nicht darum, was andere sagen oder denken.
In Wirklichkeit bist im Herzen vollkommen frei. Die einzige Person, die Dir auf dem Weg zu Dir selbst im Weg stehen könnte, bist Du selbst.

Ϫ